Musikalische Leitung

Michael Köck

geboren 1983 in Tirol, Österreich, studierte an der Hochschule Luzern, an der Universität Mozarteum Salzburg und am Tiroler Landeskonservatorium Violine, Viola und Dirigieren bei Prof. Sebastian Hamann, Prof. Isabel Deplazes-Charisius, Tito Ceccherini und Prof. Christos J. Kanettis. Im Jahr 2012 hat er sein Masterstudium in der Meisterklasse von Prof. Ralf Weikert mit dem Dirigat von Strawinskys Feuervogel und dem Philharmonischen Orchester Russe (Bulgarien) abgeschlossen. Während seines Studiums an der Hochschule Luzern dirigierte er u.a. das Luzerner Sinfonieorchester, das Collegium Musicum Luzern und Ensembles der Hochschule Luzern mit Strawinskys Histoire du Soldat und dirigierte beim Musiktheaterprojekt «Ariadnes Faden» mit dem Studio für zeitgenössische Musik der Hochschule im Theater Casino Zug. Musikalische Assistenzen hatte Michael am Staatstheater Mannheim und beim Richard Wagner-Festival in Wels (Salvatore Sciarrino - La porta della legge und Superflumina UA, Tristan und Isolde, Parsifal). Seit dem Jahr 2012 leitet er neben dem Campus Orchester Luzern auch das Kammerorchester Argeton in Zürich und das Jugendorchester in Einsiedeln.

Weitere Infos unter www.michaelkoeck.com